Caol Ila 12y Scotch

Im letzten Jahr war ich auf der Suche nach “neuem” Stoff und stand unentschlossen vor einem gut gefüllten Whisky-Regal. Da sprach mich jemand von den Friends of the Classic Malts an, der gerade ein kleines Tasting durchführte.

Zum probieren gab es:
– einen Dalwhinnie der mir persönlich aber zu leicht und daher doch etwas zu langweilig war
– ein Knockando, wenn ich mich recht entsinne der mir aber auch nicht so in Erinnerung geblieben ist
– und eben den Caol Ila 12y Scotch

Letzterer sei recht neu in der Palette wurde mir mitgeteilt und da ich mich zuvor für den Lagavulin 16y Scotch interessiert hatte, könnte er mir wohl schmecken.

Ja was soll ich sagen, in der Tat er schmeckte vorzüglich. Genau so etwas hatte ich gesucht. Recht torfig aber nicht unbedingt ein “Torfmonster” und einfach ein herrlicher Geschmack. Und auch wenn ich mir selnbst etwas seltsam dabei vorkomme ein Getränk mit solchen Begriffen zu belegen, aber für mich schmeckt er in der Tat nach Wald. Und zwar nach dem Geruch/Geschmack den ein Wald nach einem ordentlichen Regenguß so abgibt. Auch wenn es wenig appetitlich klingen mag, der Caol Ila schmeckt nach leicht modrigem Holz und Rauch.

Einfach herrlich, neben dem Lagavulin 16y bisher mein liebster Whisky und eine Flasche davon werde ich wohl wenn möglich immer im Regal haben.

Tags: , , , , , , ,

Categories: Drinks, Islay, Whisky

About the Author,

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *