Preparing the Trip Part III…today the real Stuff

Heute ging es dann mal ans Eingemachte wie es so schön heißt. Geplant war die Route XE von Herne nach Dortmund Mengede, die mit ~24km und einer Gehzeit von 5-6h angegeben ist.

Und auch wenn ich es nicht für möglich gehalten hätte: zwischen Herne und Castrop kann es richtig schön sein. Oder sagen wir mal zumindest halbwegs ruhig und abseits der Straßen machts schon Spaß über Stock und Stein.

Da Lukas und ich allerdings schon nach etwas mehr als 4h am BF Mengede ankamen und uns noch fit fühlten, ging es munter weiter Richtung DO-Innenstadt. Zwar muss ich untrainierte Couchpotato schon zugegben das es am Ende ganz schön reingehauen hat und sowohl meine Fußsohlen wie auch meine Knie sich doch sehr deutlich bemerkbar gemacht haben, aber immerhin. Hier musste ich wohl auch den starren Sohlen meiner Schuhe Tribut zollen, da es die letzten 10km größtenteils nur noch über Asphalt voran ging. Das wirkte sich nicht gerade positiv auf Füße und Knie aus. Aber egal, keine Ausreden suchen: ~35km sind halt ein gutes Stück Arbeit für schlaffe Säcke.

Somit endete die Tor dann am Fredenbaumpark und wir haben es nicht mehr ganz bis zur Dortmunder Innenstadt durchgezogen. Laut Maverick hatten wir am Ende 36,4km in ziemlich genau 6 Stunden hinter uns gebracht. Auf GPSies hochgeladen, war die Strecke plötzlich ganze 5,2km kürzer, warum auch immer, wurde wohl neu berechnet.

Soll auch egal sein, ich bin froh den ersten “härteren” Test überstanden zu haben und bin somit weiterhin guter Dinge.

Tags: ,

Categories: Preparing for Romania

About the Author,

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *