Trekkinghosen: Basejump vs. Castor vs. Apex Trekking

Habe meine Trekkinghosen Lieferung bekommen und trage gerade die Castor!

Sie macht einen sehr robusten und gut verarbeiteten Eindruck, sitzt sehr angenehm – entgegen des Testberichts der Alpin den ich im Netz gefunden habe, dort steht das Netzmaterial sei nicht so angenehm – und ich kann mir sowohl gut vorstellen das sie angenehm warm ist (bis zu einer gewissen Außentemperatur Untergrenze natürlich) und auch das sich das Material nicht zu sehr aufheizt. Es ist schwer zu beschreiben aber die Hose macht auf der Haut einen angenehm kühlen Eindruck, oder besser gesagt wohl temperiert.

Im Vergleich zur Basejump wirkt die Castor etwas robuster und dicker. Dafür wirkt die Basejump etwas elastischer und wiegt auch weniger. Zum Thema Wasser kann ich vermuten das die Basejump hier der Castor selbiges nicht wird reichen können, oder einfacher ausgedrückt: wenn es regnet oder gar ein deftiger Schauer kommt ist man in der Basejump nass und es wird auch kälter auf der Haut, die Castor dürfte hier deutlich besser durchhalten. Ich hatte die Basejump bisher nur bei ganz leichtem Regen an und sie war zwar dicht, aber man hat definitiv gemerkt das es regnet. Wo man mit der Castor dann womöglich ein paar Stunden durch den Regen kommt und nicht sofort eine Überhose benötigt, sollte man bei der Basejump besser etwas Dichtes dabei haben.

Vom Schnitt her kommt die Castor etwas “seriöser” daher, ist also nen Tick enger geschnitten würde ich sagen. Für mich sind aber beide bürotauglich, auch wenn mich die Kollegen immer mal etwas komisch angucken wenn ich mit der “schwarzen Hose und den grauen Flecken am Hintern” morgens reinkomme.

Auch wenn ich die Castor noch keine Sekunde draußen getestet habe (noch ist das Preisschild dran), denke ich aber das man die Hose empfehlen kann. Noch gibt es sie in 52 u. 56 bei Globi für ~190€. Ich habe sie noch in 48 ergattern können. Normalerweise trage ich 48 (Fjällraven) und die 46 der Castor passt mir super.

Dann noch zur Apex Trekking von TNF:
Ist eine tolle Hose, jedoch vom Außenmaterial her ganz anders als die beiden Mammut Kandidaten. Sie fühlt sich schon fast wie Gummi und demnach nicht so gut an. Ganz anders siehts jedoch innen aus. Da ist sie sehr angenehm auf der Haut zu tragen. Wie auch bei der Basejump gilt hier aber: leicht wasserabweisend ja, dicht wohl kaum. Zwar würde ich der Apex hier noch einen kleinen Tick mehr zutrauen, einfach schon wegen der “gummierten” Oberfläche, beide gehören halt eher zur Kategorie Softshell. Für Skitouren dürfte es wohl gehen, solange man nicht ständig Lawienenhund spielt und im Schnee liegt.

Soweit mein Schnellfazit und ich denke die Castor wird wohl auch bei mir im Schrank landen bei dem Preis. Bei 270€ käme ich da schon ins Grübeln und würde überlegen nicht vielleicht doch zur Kombination aus Basejump/TNF Apex Trekking+Regenüberhose und bei kälterem Wetter + lange Unterhose zu setzen, womit man natürlich flexibler ist. Zumal die Castor mit 730g (Basejump 500g, TNF Apex 520g) ja auch kein Leichtgewicht ist.

Tags: , , , , , ,

Categories: Gear and Info

About the Author,

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *