Sen(mp)f 20111102 – Reformationstag und Bonbons, so so

Gestern war mal wieder Helloween, diese Jahr jedoch ohne mich. Bin zu platt durch die Arbeit und das Hin und Her zu ner Party wollte einfach nicht passen. Ein weitere Tag einfach ausspannen und rum gammeln und nicht sonst wo verkatert auf nem Sofa aufzuwachen kam ganz gelegen.

Ja und wenn man so auf dem Sofa rum gammelt und durch TV Programm zappt, kommt einem schnell wieder die Galle hoch. So landete ich auch beim Hessischen und einem Beitrag von dem ich erst nur grob die Worte “Wissen die Menschen eigentlich was wir heute feiern” eingeleitet wurde. Da dachte ich noch “hey nett die Berichten über Samhain”. Aber natürlich weit gefehlt. Es ging darum die dummen dummen Leute auf der Straße bloß zu stellen, um aufzuzeigen das jeder natürlich nur “amerikanische” Gruselkostüme kauft um Bonbons zu sammeln und jeder darüber den guten alten Luther vergisst. Denn das wir am 31.10 feiern und in einigen Bundesländern sogar frei haben liegt natürlich am Reformationstag. Ja so weit muss der Mensch doch mal zurückdenken können.

Schön wenn die Welt sich erst 1517 angefangen hat zu drehen. Dabei ist meines Wissens nicht mal bekannt ob die Thesen wirklich an die Kirchentür genagelt wurden. Ja es ist nichtmal wirklich klar wann es passiert seien soll. Der Tag wurde gute 150 Jahre später einfach mal auf den 31.10 festgelegt. Wieder mal ganz toll recherchiert. Wozu auch bemühen sich mal etwas weiter damit zu beschäftigen was es denn noch so am 31.10 gegeben hat. Toll das die “Gläubigen im Osten” den Tag sogar frei kriegen, die können sich freuen. Ok Kidner können sich auch freuen, die kriegen Schoki. Vielleicht sollte man aber auch nicht immer gleich losstürzen und auf die blödem Amis mit ihrer Plastik&Süßigkeiten Kultur stürzen sondern mal etwas weiter zurück gehen, vielleicht sollte man mal zu den guten alten Kelten rüber schauen.

Ja zugegeben Kelten und nicht Germanen und eher “Irland” als “Deutschland” aber grundsätzlich sollte man im “Aufklärungsfernsehen” vielleicht nicht immer nur über den großen Teich gucken, sondern einfach auch mal nur ein paar Zentimeter über den eigenen Tellerrand. Und auch nicht immer nur auf die Kirche schielen, auch wenn Herr Luther auf die ja auch nicht so gut zu sprechen war.

Halten wir also fest am 31.10 gibt es nur den Reformationstag und Kinder die als Roboter&Prinzessin Bonbons sammeln. So so…

Schön das heute der Hansemarkt bei schönem Wetter vor meiner Tür stattfindet. So ein Bisschen Mittelalter halt. Vielleicht ist Luther ja auch da und ich kann ihn dazu mal befragen.

Tags: , , , , ,

Categories: Opinions

About the Author,

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *