Das Nexus 7 Experiment – Day 2

Nach der ersten gemeinsamen Nacht

Nein ich habe nicht mit dem Nexus 7 geschlafen. Es mag ja vieles sein und können, aber kuschlig ist es gewiss nicht. Hätten wir das also geklärt.

Nun also der zweite Tag mit dem Nexus 7 und es gibt auch direkt weitere Erkenntnisse.

Als da wären:
Warum blinkt es nicht?
Wie lange lädt so ein Akku eigentlich?

Von meinem Smartphone bin ich es gewohnt das mich eine Notification-LED, die ich verschiedenfarbig leuchten lassen kann, auf alle möglichen Ereignisse hinweist, wie z.B. eine neue E-Mail oder, auch nur darauf dass das Gerät geladen wird. bzw. voll geladen ist. Darauf muss man beim Nexus 7 leider verzichten, eine optische Benachrichtigung gibt es nicht.

Und apropos Ladezustand. Als ich es gestern bekommen habe, war der Akku zu gut 17% geladen. Mit den Spielereien habe ich ihn dann auf 14% gebracht und das Nexus 7 fing an sich zu beschweren dass es doch gerne ein Ladekabel hätte. Ich habe es also kurzerhand an den USB Port meines Laptops angeschlossen und es war Ruhe. Dann habe ich mir weiter alles Mögliche angesehen, etwas gespielt usw.

Irgendwann war es dann an der Zeit auch mal pennen zu gehen. Also Laptop aus und hey was ist das? Schon kurz darauf kommt wieder die Meldung der Akkustannd sei niedrig. Mit anderen Worten: ein Smartphone kann man ohne weiteres am Laptop laden und auch weiter benutzen – so zumindest keine Erfahrung mit dem Desire – ein Tablet bzw. das Nexus 7 aber eher nicht. Es reicht um den Akku nicht weiter zu leeren, aber geladen wird nix.

Auch spinnt die Akkuanzeige wohl etwas. Ich habe es dann nämlich über Nacht laden lassen und am nächsten Morgen gibt das Gerät an mit 100% Akku ganze 2min durchhalten zu können. Auf die Anzeige des Ladezustands in den Einstellungen habe ich bei meinem Desire nie so geachtet, von daher weiß ich nicht ob es hier ein allgemeiner Bug ist. Nach gut 2Std. Nutzung werden mir auf jeden Fall noch 77% und weitere 2Std. angeboten. Das würde jedoch weit an den rund 9Std. vorbeigehen die Google angibt. Hier gehe ich aber mal davon aus dss der Akku einfach noch nicht richtig kalibriert ist. Ergo heißt es: Nexus 7-mal komplett entleeren und wieder voll laden und gucken was dann passiert. Das bekomme ich schon hin.

Pages: 1 2 3 4

Tags: , , ,

Categories: Opinions

About the Author,

 

2 Responses to Das Nexus 7 Experiment – Day 2

  1. Interessante Seite – habe mir gestern das nexus 7 zugelegt. Möchte gern XBMC installieren, um auf mein nas zugreifen zu können. XBMC klappt aber überhaupt nicht – kannst du mir die EINSTELLUNGEN nennen? Habe feste IPs in meinem Netzwerk. Mein Router hat 10.10.1.1 – mein nexus 10.10.1.20 – Port 80 oder sollte ich bei 8080 bleiben?
    Gruß Ron

  2. Hi Ron,

    danke für dein Interesse. Ich kann gerade nicht alles prüfen da ich unterwegs bin, aber ich kann zumindest sagen das bei mir im Prinzip alles auf Standard steht. Sprich ich habe auch feste IPs und Port 8080.

    Und dann greife ich entsprechend auf die Samba Freigaben des NAS zu.

    Für konkretere Infos/Hilfestellung kannst du mir gerne eine Mail an webmaster at romconstruct.org schicken. Darüber kann man sich leichter austauschen 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *